projizieren


projizieren

* * *

pro|ji|zie|ren [proji'ts̮i:rən] <tr.; hat:
1. Bilder mithilfe eines Projektors auf einer großen Fläche (z. B. einer Leinwand) vergrößert wiedergeben:
sie hat das Bild an die Wand, auf die Leinwand projiziert.
Syn.: werfen.
Zus.: hinprojizieren.
2. (bildungsspr.) auf jmdn. etwas übertragen:
er projiziert seine Ängste auf/in sie.

* * *

pro|ji|zie|ren 〈V. tr.; hat
1. auf einer Fläche zeichnerisch darstellen (Körper)
2. auf eine Bildwand werfen (Dia)
3. etwas in etwas od. jmdn. \projizieren etwas, das nur in der eigenen Vorstellung besteht, in der eigenen Person vorhanden ist, einer Sache od. einem Lebewesen zuschreiben
● sie projiziert ihre eigenen Ängste auf das Kind, auf den Hund [<lat. proicere „vorwärtswerfen, hinwerfen“]

* * *

pro|ji|zie|ren <sw. V.; hat [lat. proicere = nach vorn werfen; (räumlich) hervortreten lassen, hinwerfen]:
1. (Optik) Bilder mit einem Projektor auf einer Projektionsfläche vergrößert wiedergeben.
2. (Math., Geogr.) einen räumlichen Körper, Teile der Erdoberfläche mithilfe von Geraden, verschiedener Gradnetze auf einer Ebene abbilden.
3. (bildungsspr.) in jmdn., etw. hineinverlegen; auf jmdn. etw. übertragen.

* * *

pro|ji|zie|ren <sw. V.; hat [lat. proicere = nach vorn werfen; (räumlich) hervortreten lassen, hinwerfen]: 1. (Optik) Bilder mit einem Projektor auf einer Projektionsfläche vergrößert wiedergeben: Dias auf eine Leinwand p. 2. (Math., Geogr.) einen räumlichen Körper, Teile der Erdoberfläche mithilfe von Geraden, verschiedener Gradnetze auf einer Ebene abbilden. 3. (bildungsspr.) in jmdn., etw. hineinverlegen; auf jmdn. etw. übertragen: Ängste in andere, auf die Außenwelt p.; Es nützte ihm nichts, dass jemand Ideale auf ihn projizierte (Wilhelm, Unter 122); er hatte offenbar nie Hemmungen, seine eigenen Sorgen und Komplexe ganz ohne Umschweife in die Figuren seiner Helden zu p. (Reich-Ranicki, Th. Mann 193).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • projizieren — Vsw auf etwas (z.B. eine Leinwand) abbilden erw. fach. (16. Jh., Bedeutung 19. Jh.) mit Adaptionssuffix. Entlehnt aus l. prōicere nach vorne werfen aus l. iacere werfen und l. prō .    Ebenso nndl. projecteren, ne. project, nfrz. projeter, nschw …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Projizieren — (lat.), entwerfen, s. Projektion …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Projizieren — (lat.), entwerfen, eine Projektion (s.d.) fertigen; mit dem Projektionsapparat (s.d.) vorführen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • projizieren — »entwerfen; geometrische Gebilde auf einer Ebene darstellen; Bilder auf einen Bildschirm übertragen (mithilfe eines Bildwerfers)«: Das Verb wurde im 17. Jh. aus lat. pro icere (proiectum) »vorwärts werfen; (räumlich) hervortreten lassen,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • projizieren — pro·ji·zie·ren; projizierte, hat projiziert; [Vt] 1 etwas irgendwohin projizieren geschr; ein Bild oder die Bilder eines Films mit einem Gerät beleuchten, sodass man sie auf einer Wand sehen kann <Dias, einen Film an die Wand, auf die Leinwand …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • projizieren — pro|ji|zie|ren 〈V.〉 1. einen Körper projizieren auf einer Fläche zeichnerisch darstellen 2. ein Lichtbild projizieren auf eine Bildwand werfen [Etym.: <lat. proicere »vorwärts werfen, hinwerfen«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • projizieren — 1. abbilden, an die Wand werfen, wiedergeben. 2. übertragen, zuschreiben. * * * projizieren 1.wiedergeben,abbilden;ugs.:andieWandwerfen 2.übertragen,zuschreiben,abzielen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • projizieren — pro|ji|zie|ren <aus lat. proicere »nach vorn, vorwärts werfen; (räumlich) hervortreten lassen, hinwerfen«>: 1. ein geometrisches Gebilde auf einer Fläche gesetzmäßig mithilfe von Strahlen darstellen (Math.). 2. Bilder mit einem Projektor… …   Das große Fremdwörterbuch

  • projizieren — pro|ji|zie|ren (auf einer Fläche darstellen; mit dem Projektor vorführen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • an die Wand werfen — projizieren …   Universal-Lexikon